Cupro??! – Das ärgert mich richtig!!

Am Freitag war ich in Berlin und habe mir ein Oberteil bei COS gekauft. Ich schaue bei Klamotten sonst immer  aus welchem Material sie sind bevor ich sie kaufe, vor allem weil ich Polyester und Acryl gar nicht leiden kann, da das immer so ‚knistert‘ beim ausziehen.

Na ja auf jeden Fall hätte mir der Blick auf das Etikett wahrscheinlich auch nicht viel geholfen, denn ich habe von diesem Material noch nie etwas gehört. 100% Cupro!

cupro

 

Als ich es zu Hause entdeckte wollte ich gleich wissen woraus dieses Material überhaupt besteht. Bestimmt etwas ganz tolles! Abbaubares Material, Herstellung total umweltfreundlich usw! Man wird doch ein Oberteil aus einem hochwertigem Stoff bekommen für 70 €!!!!!!!
Der Stoff ist schön anzusehen und fühlt sich auch auf der Haut gut an, doch die Herstellung erfolgt unter umwelttechnisch ÄUSSERST BEDENKLICHEN Bedingungen, eine Produktion in Deutschland ist gar nicht erlaubt.

Auch die Herstellung und Zusammensetzung des Materials liest sich sehr unangenehm. Sie erfolgt nämlich durch eine Kupferoxid-Ammoniak-Prozedur.

Ich bin bei Weitem nicht perfekt und kaufe ganz sicher auch Dinge, die nicht gerade umweltfreundlich sind oder deren Herstellung fraglich. Doch ich versuche schon einige Dinge zu vermeiden und gerade in diesem Fall hätte ich es so offensichtlich tun können. Mich ärgert meine Unwissenheit, was mir eine Lehre sein wird!

Hat jemand von euch schonmal von diesem Stoff gehört? Was ist eure Meinung dazu?

http://www.fashion-hackers.de/index.php/materialien/natuerliche-chemiefasern

http://www.stoff4you.de/stoff-lexikon/cupro-ist-eine-textile-faser-auch-als-kupferseide/

 

LG,

p.

 

Advertisements

Veröffentlicht von

irgendwieblog

Hej Hej! Ich heiße Lisa und möchte einfach ein paar Ideen, Tipps und Inspirationen teilen. Ich koche gerne ohne Rezept. Ich liebe Mode und Kosmetik und Pinterest.

9 Gedanken zu „Cupro??! – Das ärgert mich richtig!!“

  1. Du kannst das Oberteil trotzdem ohne Bedenken anziehen, denn allgemein ist die Herstellung von Kleidung oft umweltschädlich, ganz zu schweigen von den Arbeitsbedingungen.
    Die Herstellung von Cuprofasern ist heutzutage schon etwas umweltschonender geworden.
    Gegenüber der Herstellung von Viskose sind die schädlichen Begleitstoffe sogar geringer, es bilden sich keine schädlichen Gase und das Abwasser wird weniger belastet.

    1. Ok, danke für deinen Kommentar. Ich werde da nochmal nachforschen. Klar, die Herstellung von Kleidung ist bei sooo vielen Firmen bedenklich. Die Arbeitsbedingungen natürlich auch. Es gibt eigentlich so viele Aspekte die zu beachten wären. Da ich vorher nichts von Cupro gehört hatte, war ich etwas angefressen als ich darüber las. Das mit der Herstellung von Viskose wusste ich auch nicht. Ich werde mich darüber jetzt mal mehr informieren.

  2. Oh wow, danke für den Hinweis. Cos produziert sehr viele Teile aus Cupro und ich dachte immer das wäre ein super Stoff! Fühlt sich ja auch klasse an und die Sachen sind so teuer und hochwertig. Da werde ich mich jetzt aber auch mal näher mit auseinander setzen.

    Liebe Grüße
    Mialena
    http://www.mialenaloves.wordpress.com

    1. Genau, informiere dich dazu am besten auch nochmal. Das hatte mich damals halt geärgert und aber jeder soll es für sich entscheiden. Ich war überrascht, dass man für den Preis nicht immer Gutes erwarten kann. LG, Lisa.

  3. Hey- wie lustig, ich habe gestern ein 90€-Shirt (!) einer Skandinavischen Hipster-marke in der Hand gehabt und hatte genau die gleichen Gedanken (fasst sich nach „gutem Gewissen“ an, v.a.bei dem Preis) und habe es dann doch zurück gehängt um den Stoff zu googlen… Danke für deinen Blog-Eintrag, jetzt kommt Cupro für mich nicht mehr in Frage!

  4. Die Cuprofaser an sich ist eine sehr gute und angenehme Faser. Die natürliche Zellulose wird zwar durch chemische Prozesse verflüssigt, aber beim Endprodukt ist von den chemischen Stoffen keine Spur mehr. Die Produktion in Deutschland wäre sehr kostenintensiv und würde Standards nicht mehr erfüllen.
    Dennoch möchte ich Cupro nicht als schlecht bezeichnen, da es sehr atmungsaktiv und hygroskopisch ist und zudem pflegeleicht.
    Wer trotzdem bedanken hat (ach zu Viskose, Modal, etc.), dem rate ich sich nicht verunsichern zu lassen, da is kaum eine Faser gibt, bei der keine bedenken angebracht wären. Aber der Gesundheitsaspekt von Cupro ist bestimmt 100mal besser für Hersteller und Endverbraucher als die 5€ Baumwolle von Kik etc..
    In diesem Sinne, lasst euch nicht verunsichern. Dafür sind die positiven Aspekt viel zu groß.
    Gruß
    Dominik S.
    Raumausstatter-Meister

  5. Bin da auch unsicher, hab gestern ein wunderschönes Kleid gesehen, hatte seinen Preis. Das Material zu 50% cupro, fühlte sich toll an – aber es wird in Deutschland eben auch wegen den Umweltbedingungen nicht mehr hergestellt, früher hieß es Kunstseide. Ich denke wirklich kaufen kann man nur noch bei entsprechend ausgewiesenen Umweltbewußten Shops, die ja auch oft hierzulande produzieren, was auch nicht unwesentlich ist.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s