Rezeptexperiment: Balsamico-Pflaumenmus. Teil 1.

Letztens war ich in einem kleinen Laden der lauter leckere Marmeladen, Brotaufstriche, Chutneys usw. hatte.
Unter anderem gab es auch ein Balsamico-Pflaumenmus. Und da dieser aus nur drei Zutaten bestand war ich sofort angefixt ihn selber zuzubereiten. Ich fragte noch interessiert nach wie er hergestellt wird. Hehe.

Die Antwort: Getrocknete Pflaumen in Balsamico einlegen, für 6 Monate.
Danach pürieren und Gewürze dazu.

IMG_9160

Na dann los: 400g getrocknete Pflaumen in ein Schraubglas geben und so viel Balsamico darüber geben bis die Pflaumen bedeckt sind. Das Glas gut verschließen.

IMG_9161

IMG_9166 IMG_9167

Dann ist der erste Schritt auch schon fertig, denn das Glas wird nun, eigentlich für 6 Monate weggestellt. Ich werde die Pflaumen allerdings nur etwa 2,5 Monate einlegen, da ich denke das der Pflaumenmus eine schöne Geschenkidee zu Weihnachten ist, bzw gut zu Früchtebrot passt, was ich gerne in der Weihnachtszeit backe.

Als Gewürze stelle ich mir eine Mischung aus Zimt, Anis, Ingwer und vielleicht ein wenig Zitronenschalen vor. Bis dahin überlege ich mir das noch genauer.

Mitte Dezember wird dann der 2. Teil dieses Rezeptes folgen.

LG,

p.

 

Advertisements

Veröffentlicht von

irgendwieblog

Hej Hej! Ich heiße Lisa und möchte einfach ein paar Ideen, Tipps und Inspirationen teilen. Ich koche gerne ohne Rezept. Ich liebe Mode und Kosmetik und Pinterest.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s