Gedanken zum Thema Sport + kurze, motivierende Workouts

workout 1

Für mich sind Workout-Videos eine geniale Lösung, denn ich mache total gern zu Hause Sport. Das hat mehrere Gründe: Ich kann sofort loslegen, wenn ich Lust habe, kann mir je nach Laune verschiedene Übungen aussuchen, ich bin zeitlich flexibel und ich kann mir jemanden aussuchen, der eine positive Ausstrahlung hat und es schafft mich zu motivieren, ohne dass ich mich wie in nem Bootcamp fühle. Zudem fällt der Fahrtweg zum Fitnessstudio weg und schlechtes Wetter kann mir auch egal sein.

Motivation: Wenn meine zu wünschen übrig lässt und ich das Gefühl habe, dass ich mich trotzdem etwas bewegen möchte, dann mache ich ganz einfach ein kurzes Workout. Meist ist es dann so, wenn ich einmal anfange und 10 Minuten geschafft habe, bin ich auch motiviert weiterzumachen.

Einstellung: Wichtig ist, dass man Spaß hat! Man sollte sich etwas aussuchen, dass man gerne macht, damit man sich eine gewisse Regelmäßigkeit angewöhnen kann und sich nicht jedes Mal graut. Vor ein paar Jahren bin ich das Thema nicht so locker angegangen, habe mich zum Sport gezwungen, fand es einfach ätzend.
Sieh das Thema Sport entspannt: Mir hilft es, nicht zu viel an mich herankommen zu lassen, d.h. keine Fitnesszeitschriften kaufen, keinen Trends (vor allem ernährungstechnisch) hinterherzurennen und KEINE Fitness- und clean eating-Accounts auf Instagram zu stalken.
Konzentriere dich einfach auf dich und mach dein Ding. Sei stolz auf Dich, wenn du eine kleine Regelmäßigkeit hinbekommst! Ich habe auch kein schlechtes Gewissen mehr, wenn ich entweder mal ne Woche gar nichts oder weniger mache.

Ziele: Mein Ziel ist es zwischen 1-3mal Sport in der Woche zu machen. Mir hat es sehr geholfen keine unerreichbaren Ziele zu haben, denn dann geht es bei mir gar nicht erst los.

Meine Workout-Playlist, falls jemand auch gerne zu Hause Sport macht oder es ausprobieren möchte:

Wie geht ihr mit Sport um?

LG,

p.

Advertisements

Veröffentlicht von

irgendwieblog

Hej Hej! Ich heiße Lisa und möchte einfach ein paar Ideen, Tipps und Inspirationen teilen. Ich koche gerne ohne Rezept. Ich liebe Mode und Kosmetik und Pinterest.

6 Gedanken zu „Gedanken zum Thema Sport + kurze, motivierende Workouts“

  1. Ich muss auch unbedingt etwas anfangen, aber so für mich allein wird das nix. Ich brauche Gruppenzwang, glaube ich.
    Von den fünf Wochen Bettruhe vor fast zwei Jahren hat sich mein Körper nie so richtig erholt. Vor allem mein Rücken ist eine ewige Baustelle. Darum suche ich gerade einen Pilates-Kurs oder etwas in der Art. Ich muss ganz langsam anfangen und erst mal wieder aufbauen.

    1. Ich hatte auch mal ne Phase, in der ich den Gruppenzwang brauchte. Habe schon einige gehört, die zu Hause nie Sport machen könnten. Aber eine habe ich schon überzeugt (hehe) Nein, nein jeder wie er es am Besten und angenehm findet. Und wenn du Rückenprobleme hast, dann denke ich, ist Pilates oder ein spezieller Rückenkurse ne gute Sache. Auf das es besser wird mit deinem Rücken!

  2. Gemeinsam mit meinem Mann turne ich seit letztem Herbst, unter der Woche abends, (2-3 mal) eine unserer DVD’s von Jillian Michaels. Begonnen hatten wir mit dem Shred in 30 Tagen und jetzt wechseln wir zwischen den verschiedenen DVD’s ab.
    Das Gute daran: Sie dauern zwischen 20-40 Minuten. Da bleibt abends danach auch noch Zeit für anderes, gerade weil ich nach dem Sport wieder munterer bin.
    Mache ich keinen Sport, liege ich völlig schlapp und müde von der Arbeit auf dem Sofa.
    Am Wochende gibts längeren Sport (Skifahren, Wandern oder Mukibude).

    1. Das finde ich ja toll, dass dein Mann mitmacht.Habe das mit dem 30 Day Shred auch auf YouTube gesehen. Wenn du dann auch noch am WE Sport machst, dann bist du wirklich sehr gut dabei. Respekt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s