Frühstückskuchenbrot

Fruehstuekskuchen-4

Zum Frühstück brauche ich Kohlenhydrate 😉 Aber natürlich will ich am frühen Morgen auch nicht irgendetwas in mich hineinstopfen, deshalb backe ich gerne selber. (Kennt ihr das: Den ganzen Tag gesund gegessen und dann am Abend: Zack, Lust was zu naschen. Ich hoffe, ich bin nicht alleine. Dabei wäre es doch klüger, im Laufe des Tages mal etwas zu naschen, da bewegt man sich danach wenigstens noch.) Dieser kleine Frühstückskuchen ist mit Quark gebacken, dazu kommt frischer Zitronensaft und Honig.

Fruehstueckskuchen-2

Die Zutaten:

200g Vollkornmehl
1/2 Päckchen Backpulver
1TL Kardamon
1/2 Bio-Zitrone, auspressen + Schalenabrieb dazu
2 gehäufte EL Magerquark
2 EL Honig
1 EL Öl
100ml Milch

Zuerst die trockenen Zutaten vermischen und danach die restlichen Zutaten dazugeben. Fertig! Den Teig in eine mit Backpapier ausgelegte Kastenform geben. Diese Menge reicht für eine halbe Kastenform (so wie hier), die Menge einfach verdoppeln, wenn ihr sie komplett ausfüllen wollt.
Für 45 Minuten in den Backofen schieben und 200°C einstellen. Bitte ab und zu nachschauen, da sich ja jeder Ofen anders verhält und meiner eher ne lahme Ente ist.

Fruehstueckskuchen-3

Die Konsistenz ist weich und saftig. Durch die abgeriebene Schale kommt der Zitronengeschmack richtig gut zur Geltung. Den Kuchen könnt ihr pur, mit Butter, mit Honig, Marmelade, oder mit allem zusammen – wenn ihr euch traut- essen. Am besten gleich warm ein Stück probieren. Yum Yum. Das Kuchenbrot lässt sich auch einfrieren. Ich schneide es in Scheiben und kann dann immer eine Portion herausnehmen und im Backofen oder auf dem Toaster warm machen.

Mich würde mal interessieren, was ihr am liebsten frühstückt? 

 LG,

p.

Advertisements

Veröffentlicht von

irgendwieblog

Hej Hej! Ich heiße Lisa und möchte einfach ein paar Ideen, Tipps und Inspirationen teilen. Ich koche gerne ohne Rezept. Ich liebe Mode und Kosmetik und Pinterest.

5 Gedanken zu „Frühstückskuchenbrot“

  1. Ich kann auch nicht ohne Kohlenhydrate zum Frühstück … hab’s probiert, bin kläglich gescheitert. Ich kann dann weder denken, bin superschlecht drauf und hab eine halbe Stunde nach dem Frühstück wieder Hunger. Also, die Kohlis müssen morgens sein 🙂 Weil ich auch nicht einfach irgendwas essen mag, kommen mir solche Rezepte wie deines hier gerade recht … danke dafür 🙂 Alles Liebe, Anja

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s