Kalter Kaffee // Cold brew coffee

kalter-kaffee-9

Es hat einige Vorteile Kaffee kalt zuzubereiten. Ich habe gelesen, dass er im Gegensatz zu herkömmlich gekochtem Kaffee, viel weniger Koffein haben soll, den Magen und das Aroma schont. Dieses Rezept hier ist ganz einfach nachzumachen, ohne fancy Utensilien. Vor allem, um sich zu Hause einen leckeren Eiskaffee zuzubereiten, finde ich diese Methode perfekt. Die wärmeren Tage können kommen.☀

Die Kalt-Methode dauert zwar länger, aber der Kaffee hält sich mindestens eine Woche im Kühlschrank, sodass man sich gut etwas auf Vorrat zubereiten kann. Vor allem lässt sich mit dem Kaffee-Konzentrat super schnell Eiskaffee zubereiten. Der Kaffee kann ganz verschieden getrunken werden. Schwarz mit Eiswürfeln, oder mit Milch, mit Zucker, Agavensirup, ohne Zucker, wie man es mag. Vor allem für die wärmeren Tage werde ich mir das Konzentrat zubereiten, weil ich Eiskaffee einfach liebe und warten, dass der Kaffee endlich abkühlt, weil ich spontan Lust auf einen Eiskaffee hatte, muss ich dann auch nicht mehr.

utensilien-cold-brew-1

Die Zutaten:

700ml gefiltertes Wasser
4 gehäufte EL Kaffee- oder Espressopulver*

* Kaffeepulver: für einen milden Kaffeegeschmack.
Espressopulver: für einen kräftigeren Kaffeegeschmack

Kaffeepulver in eine Kanne oder ein ausreichend großes Glas geben und mit dem Wasser auffüllen. Jetzt gut umrühren, damit sich alles vermischt und keine Klümpchen mehr zu sehen sind.

cold-brew-2

Die Kaffee-Wasser-Mischung mit Klarsichtfolie abdecken und bei Zimmertempeartur mind. 4 Stunden, besser über Nacht ziehen lassen. Danach am besten mit einem Löffel das Kaffeepulver von oben etwas abschöpfen und den Rest dann durch das Küchensieb gießen. So ist das Kaffeepulver zunächst mal grob herausgefiltert. Damit der Kaffee komplett ohne Kaffeepulver genießbar ist, muss er nun noch durch ein feineren Filter gegossen werden. Ich habe einen Teefilter genommen. Das geht sehr schnell. Ich hatte bei meinem ersten Versuch eine normale Kaffeefiltertüte genommen. Diese ist aber viel zu feinporig, sodass der Kaffee nur seeeeehr langsam durchlief. Mit dem Teefilter geht es ruckzuck, da er viel durchlässiger ist.

Am besten so, dann bleibt der Teefilter auch alleine im Sieb stehen, während der Kaffee durchläuft.

filter-1

Wer natürlich ein ganz feines Sieb zu Hause hat, muss sich nicht diese Konstruktion basteln. Ich habe leider keins bekommen und online sind die ganz feinen Siebe so richtig teuer.

In einem Schraubglas o.ä. kann der Kaffee jetzt eine Woche im Kühlschrank aufbewahrt werden. Ich finde das soo praktisch. Man kann den Kaffee auch warm trinken, indem man ihn einfach etwa im Verhältnis 1:1 mit heißem Wasser aufgießt.

Und jetzt:

kalter-kaffee-2

kalter-kaffee-3

YUM!

kalter-kaffee-4

L E C K E R.

kalter-kaffee-7

LG,

p.

Advertisements

Veröffentlicht von

irgendwieblog

Hej Hej! Ich heiße Lisa und möchte einfach ein paar Ideen, Tipps und Inspirationen teilen. Ich koche gerne ohne Rezept. Ich liebe Mode und Kosmetik und Pinterest.

3 Gedanken zu „Kalter Kaffee // Cold brew coffee“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s