Ich kann nicht heiraten.

Zumindest nicht klassisch. Ich grusel mich vor den Standardkleidern in den Schaufenstern der Brautmodenläden. Mir gefallen sie einfach nicht. Ich kann mich mir absolut nicht in einem Brautkleid vorstellen. Das bin ich nicht. Ich würde mir wirklich verkleidet vorkommen. Klar würde ich mir auch etwas tolles zum Anziehen aussuchen, aber es muss ja kein Brautkleid sein.

Meine Schwedischlehrerin an der Uni erzählte, dass sie ihr Hochzeitskleid im Sale bei Indiska gekauft hat. Das fand ich ziemlich cool.

Es gibt ja einige Frauen, die eine ganz genaue Vorstellung haben, wie sie heiraten wollen. Mich hat das noch nie beschäftigt. Manchmal habe ich das Gefühl, dass heutzutage die Planung und der perfekte Ablauf der Hochzeit das Wichtigste sind. Da wird monatelang geplant und organisiert und Einladungen mit Schnörkelschrift werden verschickt. Auf denen muss man dann ausserdem das böse Wort „Dresscode“ lesen. Würde ich heiraten, dann würde ich mir wünschen, dass jeder Gast so kommt, wie er sich wohlfühlt. Sich nicht verstellt und einfach locker sein kann und Spaß hat.

Wenn ich mir vorstelle, dass ich einen ganzen Tag in einem Cocktailkleidchen verbringen muss, dann kann ich nicht ich sein. Dann zuppel‘ ich ständig am Kleid herum, muss aufpassen wie ich stehe oder sitze, damit nichts verrutscht oder sonst was. Oder kennt jemand ein unkompliziertes UND schickes Kleid?! Im Sommer bin ich übrigens auf eine Hochzeit eingeladen, ich glaube ich ziehe einen Jumpsuit an. Wobei das auch recht umständlich ist, wenn man zur Toilette muss. Hilfe. Aber am liebsten echt eine Hose. Vielleicht finde ich ja eine schöne sommerlich leichte Hose. Das wärs!

Wenn ich heirate, dann möchte ich weder einen Holzstamm zersägen, noch peinlichen Spielchen ausgesetzt werden. Stattdessen würde ich mir eine ganz entspannte Feier wünschen. Mit cooler Musik und geselligem Essen. Kein Buffett mit Hähnchenschenkeln. Ich möchte keinen Hochzeitstag, an dem ich mir Gedanken machen muss, ob alles perfekt läuft. Und ich glaube genau das passiert, wenn man sich Monate mit einem Tag beschäftigt.

Ach ich glaube, ich würde am liebsten heimlich heiraten. 😉

LG,

p.

Advertisements

Veröffentlicht von

irgendwieblog

Hej Hej! Ich heiße Lisa und möchte einfach ein paar Ideen, Tipps und Inspirationen teilen. Ich koche gerne ohne Rezept. Ich liebe Mode und Kosmetik und Pinterest.

12 Gedanken zu „Ich kann nicht heiraten.“

  1. Also grundsätzlich ist die einzig richige Art zu heiraten jene, die DU DIR wünschst! Alles andere ist völliger Quatsch, und glaub mir: Ich weiss, wovon ich rede. Ich habe nämlich vor 25 Jahren noch traditionell geheiratet, weil es so erwartet wurde! Graus! Ich habe immer noch den gleichen Mann und so…..aber wir würden niemals wieder so heiraten! Never ever!

      1. Ich war einfach nur überfordert und hat keine Zeit, irgendwas irgendwie zu finden … Hektik pur! War ok, aber ich müsste es nicht mehr haben….

      2. Na gut. Aber was ist ein Tag gegen sooo viele Jahre?! Bei einer perfekten Hochzeit kann es nach wenigen Jahren Aus sein. Wahrscheinlich, weil man davon die meiste Zeit geplant hat, anstatt sich kennenzulernen. 😉

  2. 😀 kann ich gut verstehen! ich würde am liebsten eine USA-Rundreise machen und dann in vegas heiraten. allerdings findet mein freund das trashig. meine alternative ist eine Gartenparty. schon mit weißem kleid (aber auf gar keinen fall mit so einem schulterfreien a-Linien ding) und mit flip Flops. allerdings muss er mich eh erstmal fragen 😀

    1. Yeah Flip Flops!! Auf dieses Hochzeitsthema bin ich auch nur gekommen, weil in meiner Straße ein Brautmodengeschäft eröffnet hat. Der Laden sah leer so toll aus, mit Holzbalken und kleinen Stufen drin. Und dann räumen die ein und ich seh‘ nur noch die Brautkleider. Ich war echt enttäuscht. 😉

  3. Hey 🙂

    ist doch alles halb so wild und wirklich schön wird deine Hochzeit eh nur, wenn du nur das machst, was du willst und wie ihr euch den Tag vorstellt.

    Ich selbst habe nie von meinem Hochzeitstag geträumt und wir hatten gerade mal ca. 4 Monate um alles zu „planen“. Wenn du alles so machst wie du es von innen heraus möchtest, kommt es dir weder hektisch, noch ungewohnt vor und du fühlst dich auch nicht unwohl.

    Meine Empfehlung: Zieh an was du willst, lass nur wirklich so viele Menschen kommen wie dus dir wünscht (weniger desto besser), wähl das Essen nach deinem Geschmack und vor allem: such dir einen Ort an dem du dich wohlfühlst.

    Wir haben in einem Restaurant mit Garten geheiratet und es war so viel entspannter als ich es mir jemals hätte vorstellen können. Alle haben sich die Beine vertreten und nicht die ganze Zeit nur steif rumgesessen.

    Eins noch: Wenn es dir ernst ist bist du so oder so dermaßen nervös und verliebt, dass der Tag viel zu schnell vorbei geht und du dir wünscht, du hättest noch mehr Zeit gehabt.

    Alles Liebe
    Lydi*/mint-stern*

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s