GO!

Schrittzaehler-2

Heute möchte ich euch mal meinen täglichen Begleiter vorstellen.
Es ist…ein Schrittzähler. Hehe.
Ich habe ihn schon mindestens drei Jahre, hatte ihn nun aber einige Monate nicht in Benutzung, weil die Batterie leer war. Jetzt endlich habe ich sie ausgetauscht (was gerade einmal ein paar Minuten gedauert hat, ich aber natürlich wochenlang aufgeschoben habe argh!).

Was ich an einem Schrittzähler so toll finde? Er motiviert mich ganz einfach mehr zu laufen. Immer die Treppen zu benutzen, auch mal einen Umweg zu laufen, oder ganz einfach abends noch einen Spaziergang zu machen. Ich bin mit dem Teil viel aktiver. Es gibt ja so eine ‚Richtlinie‘ – 10.000 Schritte am Tag sollen gut für unseren Körper sein. Ausserdem finde ich es spannend zu sehen, wieviel ich auf Arbeit laufe, oder dann am Ende des Tages zu sehen, dass ich 7,10 oder mehr Kilometer gelaufen bin. Da kommt manchmal gut was zusammen, und wenn ich einen Tag eher faul war, viel zu Hause rumgelungert habe, dann raffe ich mich vor allem abends nochmal für einen Spaziergang auf.

Schrittzaehler-1

Mein Schrittzähler hat einen Clip, damit klemme ich ihn meist am Hosenbund fest, wenn ich dann einen Pullover drüber ziehe, fällt das gar nicht auf. Man kann den Clip auch abmachen und den Zähler in die Hosentasche stecken oder innen in die Handtasche klemmen, dann ist er gut und unsichtbar verstaut.

Gerade jetzt wo das Wetter immer besser und wärmer wird, und die Sonne scheint, bin ich froh den Schrittzähler wieder zu haben. Ich habe nämlich manchmal ein schlechtes Gewissen, wenn ich nicht raus gehe. Kennt ihr das? Ich fühle mich dann echt unter Druck. Geh nach draußen und unternimm etwas, kein Mensch sitzt bei Sonnenschein in der Wohnung. Ja, sowas geht dann in meinem Kopf ab. Ich bin nämlich ziemlich gern zu Hause. 😉

Bisher kenne ich nur zwei ältere Frauen, die mit einem Schrittzähler durch die Gegend laufen. Deswegen wollte ich euch alle anfixen, um das Durchschnittsalter der Schrittzählerträger zu senken und meinen irgendwann nicht mehr verstecken muss. 😀

LG,

p.

Advertisements

Veröffentlicht von

irgendwieblog

Hej Hej! Ich heiße Lisa und möchte einfach ein paar Ideen, Tipps und Inspirationen teilen. Ich koche gerne ohne Rezept. Ich liebe Mode und Kosmetik und Pinterest.

5 Gedanken zu „GO!“

  1. Also ich verwende einen Fitbit und wenn man sich so in der Fitbit-Gruppe auf facebook umsieht, muss es unheimlich viele junge Leute gehen, die mit Schrittzähler durch die Gegend laufen/gehen/walken … Wir sind nicht alleine! 😉

    Toll finde ich dabei die Möglichkeit, sich mit anderen zu messen. Das motiviert noch zusätzlich, wenn man jeden Tag versucht, seine „Fit-Bit-Freunde“ zu schlagen.

  2. Mit deinem Schrittzähler bist du super-hipp! Meine Tochter (Fitnessökonomie-Studentin) trägt immer einen „Fitness-Tracker“ (unter uns – das ist das gleiche – nur dass ihrer mehr kann). Das ist richtig modern unter den jungen Leuten … nur an ihrer alten Mutter beißt sie sich die Zähne aus. 😉

  3. Ich trage ebenfalls einen und bin superfroh den als Übersicht und Weckruf gegen Faulheit zu haben.
    Trage ebenfalls einen Fitnesstracker von Vivofit.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s