Party mit Brille?

brille-3

Da ist die Brille in den letzten Jahren zum Fashiontrend schlechthin geworden, aber für Fotos, auf Feiern, Partys, Hochzeiten, … nimmt man sie dann doch lieber ab.

‚Oh, warte. Nicht mit Brille!‘ knips, knips

Ich habe kein Problem damit, dass ich eine Brille trage. Wäre auch blöd für mich, weil ich ohne nichts sehe.

Ich finde es aber interessant, dass die Brille einerseits nicht groß genug sein kann, aber andererseits bei schicken Anlässen (Hochzeit) dann doch lieber abgenommen, oder durch Kontaktlinsen ersetzt wird. Da mutiert die Brille dann plötzlich vom Trendteil zum Nerdteil (der uncoolen versteht sich).

Ist eine Brille dann doch nicht ästhetisch/attraktiv genug, um sie zu einem schicken Kleid und High Heels zu kombinieren? Stört eine Brille das Gesamtbild, wenn man wie aus dem Ei gepellt aussehen möchte? Eine festliche Hochsteckfrisur mit Brille, sieht das nicht irgendwie komisch aus? Und eine Braut mit Brille sieht man auch selten, oder?

Brille-4

Mich beschäftigt das Thema, weil ich im Juli zu einer Hochzeit eingeladen bin und mir Gedanken über mein Outfit, Haare usw. gemacht habe.
Als ich letztens bei einer neuen Augenärztin war, sagte sie, dass sie mir Kontaktlinsen nicht empfehlen würde, weil meine Augen trocknen sind, jedoch wäre es kein Problem für einen Tag, z.B. für eine FEIER. Ha! Da war es wieder.

Natürlich verstehe ich es voll und ganz, wenn jemand keine Brille tragen möchte. Jeder wie er mag. Aber auch mit Brille!

Mein Freund hat mal zu mir gesagt: Lisa, ‚Störer‘ machen erst interessant. 😉
____________________________________________________________________________

Wen das Thema mehr interessiert, dem kann ich diesen Artikel empfehlen:

more-than-just-four-eyes-the-hidden-psychology-of-wearing-glasses

Darin geht es unter anderem um den ‚Fashion- bzw. Nerdbrillenträger‘ und die Frage: Hat dieser Trend die Sicht auf Brillenträger verändert? Wird man aufgrund eines bestimmten Modells in eine Schublade gesteckt?

Interessante Aspekte werden angesprochen, über die ich mir auch schon öfter Gedanken gemacht habe: Wie wirkt die Brille auf andere? Wird man unterbewusst in eine andere Schublade gesteckt, als jemand ohne Brille?

Und dann nochmal die Sache mit dem Foto: Laut dem Artikel ist es wohl so, dass sich die meisten ohne Brille wahrnehmen und sie deshalb abnehmen. Ein Foto, auf dem sie mit Brille zu sehen sind, entspricht nicht ihren Vorstellungen von sich selbst.

Wie ist das bei euch? Trägt jemand vielleicht eine Brille als Accessoire? Wenn ja, warum?
Oder schreibt mir was ihr wollt zu dem Thema, ich finde das nämlich ziemlich interessant.

LG,

p.

Advertisements

Veröffentlicht von

irgendwieblog

Hej Hej! Ich heiße Lisa und möchte einfach ein paar Ideen, Tipps und Inspirationen teilen. Ich koche gerne ohne Rezept. Ich liebe Mode und Kosmetik und Pinterest.

5 Gedanken zu „Party mit Brille?“

  1. Interessanter Beitrag! Über das Problem hab ich irgendwie noch nie so bewusst nachgedacht 😊. Ich hab auch eine Brille, die ich auf jeden Fall zum sehn brauche und fühle mich nur mit ihr wohl. Schon seit der 3. Klasse habe ich sie täglich an. Habe den Stil halt öfters mal gewechselt, aber immer drauf geachtet, dass sie irgendwie zu allem passt. Bei einem Fest habe ich bis jetzt für mich selbst keine Zweifel daran gehabt, dass die Brille nicht zum Outfit passt! Ich finde, man sollte einfach dazu stehen, dass man ne Brille hat! Ich hab das Gefühl, die ist schon wie ein „Organ“ für mich 😉 mir macht das auch nichts aus, wie andere darüber denken, wenn Sie möchten, dann sollen sie mich halt in die „Nerd mit Kleid“ Schublade stecken! Solang man sich selber gut damit fühlt, passt es ja. Da brauche ich keine Kontaktlinsen 😉

    1. Es ist verrückt aber mittlerweile ist meine Brille so selbstverständlich geworden. Dabei habe ich meine erst mit knapp 20 bekommen und mich ewig gesträubt. Ich hatte mindestens 1 Jahr eine neue Brille und nie aufgesetzt. Mittlerweile ist das erste was ich mache, wenn ich aufwache- Brille auf. Aber eine Sache fällt mir echt ein, wo sie stört: Im Kino bei 3D-Filmen 😉 gerade heute wieder festgestellt. Lieben Dank für dein Kommentar und schöne Grüße 🙂

  2. Also ich bin noch schlimmer als die „Fürsfotosetzichdiebrilleab-Menschen“. Ich trage meine Brille ausschließlich bei der Arbeit oder beim Film schauen. In der Öffentlichkeit nie und so lächele ich öfters fremde Menschen an, im Gedanken, dass es doch Bekannte sind.
    Warum sie nicht zurück grüßen erkenne ich dann, wenn sie näher kommen. xD
    Der Aussage, dass Menschen sich meist ohne Brille wahrnehmen kann ich wirklich vollkommen zustimmen.Ich definiere mich nicht über meine Brille, da ich mit ihr mich nicht mal wirklich blicken lassen will – sehe ich Menschen täglich mit ihrer Brille, dann sind sie für mich Eins, gehören zusammen. Wirklich ein interessantes psychologisches Thema!
    Und ja, ich denke schon, dass die Hipster-Generation den Blick auf Brillen im Alltag nochmal geändert hat. Ich finde so manch ein Gesicht bekommt durch die Brille wirklich auch Charakter und sticht heraus .. meins zählt aus meiner Sicht nicht dazu xD
    So sitze ich zwar gerade Brille tragend da, doch ich und meine Brille – nein, wir sind nicht eins!
    Liebe Grüße, Kathrin

    1. Danke für dein Kommentar und interessant wie unterschiedlich es doch ist. Ich finde du hast Recht, es ist eine Gewohnheitssache. Bei manchen kann man sich die Brille gar nicht mehr wegdenken bzw. achtet gar nicht mehr darauf, wenn man sie nur mit Brille kennt. So ganz verteufeln muss man die Nerdbrillen wohl nicht, denn einigen stehen sie sehr gut und machen einen ganz neuen Typ.

      Haha. Das mit dem anlächeln, bzw. nicht anlächeln ist mir auch schon öfter passiert, auch mit Brille 😀 Vor allem wenn es anfängt zu dämmern..

      Liebe Grüße,
      Lisa 🙂

  3. Ich habe auch gar kein Problem meine Brille zu tragen, aber irgendwie sind Kontaktlinsen doch immer praktischer. Und auf Bildern nehme ich auch immer die Brille ab, wobei ich jetzt gar nicht genau erklären könnte wieso 🙂
    Aber dir steht die Brille ja sehr gut und ich finde man kann sie auch immer auf lassen. Selbst für einen besonderen Anlass braucht man sich ja nicht „verstellen“ 🙂

    Liebste Grüße,
    Nina von http://good-morningstarshine.blogspot.de/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s