Saftiger Schoko-Kürbis-Gugl

Kuerbis-Gugl-1

Ein Rezept für alle, die keinen Kürbis mögen, vielleicht einen daheim haben und nicht wissen, was sie damit machen sollen. 😉 Warum? Weil diese Küchlein nicht nach Kürbis schmecken. Der geraspelte Kürbis im Teig macht den Kuchen einfach saftig. Ich habe mich die letzten Jahre mit Kürbis übergessen. Kürbissuppe bis zum umfallen oder Ofenkürbis. Besonders den Ofenkürbis kann ich nicht mehr essen. Kürbissuppe geht noch, wenn viel Curry oder Kokosmilch drin ist.

Kuerbis-Gugl-2

Kuerbiskerne-1

Teig-einfuellen

Die Zutaten:

300g geraspelter Kürbis
170g Weizenvollkornmehl
1 Päckchen Backpulver
3 EL Kakao
1 Prise Salz
200ml (Pflanzen)Milch
2 EL Apfelmus
3 EL Honig/Ahornsirup
3 EL Öl
20g Kürbiskerne

Kürbis raspeln und mit Milch, Apfelmus, Honig und Öl vermischen. Dann das Mehl, Kakao und Backpulver unterrühren.

Die Kürbiskerne mahlen. Die Form einfetten und die gemahlenen Kürbiskerne in der gefetteten Form verteilen. Jetzt den Teig einfüllen.

Ihr könnt auch eine Muffin- oder Kastenform nehmen. Ich würde die Form nicht mit Förmchen oder Backpapier auslegen, sondern wirklich einfetten, da der Teig außen so etwas knusprig wird. Das passt sehr gut zu dem saftigen Teig innen.

Die Küchlein ca. 40 Minuten bei 180°C backen. Nach 30 Minuten die Stäbchenprobe machen und evtl. früher herausnehmen.

Kuerbis-Gugl-4

Mögt ihr Kürbis?

LG,

p.

Advertisements

Veröffentlicht von

irgendwieblog

Hej Hej! Ich heiße Lisa und möchte einfach ein paar Ideen, Tipps und Inspirationen teilen. Ich koche gerne ohne Rezept. Ich liebe Mode und Kosmetik und Pinterest.

6 Gedanken zu „Saftiger Schoko-Kürbis-Gugl“

  1. Haha, mir geht das mit Kürbis ganz genau so! Hab mich letztes Jahr auch überfuttert… Aber er sieht so hübsch aus und hat so eine schöne Farbe und ist überhaupt so toll herbstlich… 😀
    Ich habe mir jetzt also trotzdem wieder welche gekauft… tztztz.

    Dein Rezept klingt echt super! Und die Mini Gugelhupfe sehen soooo toll aus!
    Ich hab hier auch noch eine Form dafür herum liegen aber habe erst ein einziges Mal damit gebacken.

    Dann löse ich also gleich zwei Probleme auf einen Streich! Ha!
    Gleich mal Rezept abschreiben und ab in die Küche 🙂

    Liebste Grüße,
    Rebecca

    1. Hej Rebecca. Dann hat sich das Rezept ja richtig gelohnt. Ich habe diese Form auch schon lange und nur einmal benutzt, entdeckte sie zufällig wieder. Aber es sieht ja auch echt niedlich aus. Macht auch Eindruck, wenn man zum Kaffee enlädt. 😉 LG, Lisa.

  2. Wow die sind super geworden, sehen so lecker aus! Hab das Rezept direkt abgespeichert, da ich dieses Jahr ein neues Kürbis-Kuchen Rezept probieren möchte..Deins werde ich sicher probieren, glaube nur in einer Kastenform, habe nämlich nicht so herzige Mini-Gugl-Förmchen=)
    LIebe Grüsse,
    Krisi

    1. Ich wollte auch erst eine Kastenform nehmen. Letztes Jahr hatte ich Kürbisbrötchen gebacken, die waren auch gut. Ansonsten habe ich aus Kürbis immer herzhafte Gerichte gemacht. Aber zur Zeit sehe ich soo viele süße Kürbisrezepte, vielleicht schaffe ich noch eins mit mehr Gewürzen nachzubacken, das stelle ich mir ganz lecker vor.

  3. Mmh lecker der ist bestimmt alles andere als trocken ☺️👍 bei mir gibt es diesen Monat auf meinem Blog auch jede Menge kürbisrezepte, vielleicht ist das ein oder andere auch nach deinem Geschmack ☺️ich würde mich über deinen Besuch freuen 💕

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s