Herbstzeit Filmezeit

Herbstfilme-netflix-1

Ins Bett kuscheln. Film an, drumherum alles vergessen und in eine andere Welt eintauchen. Das liebe ich. Da die Entscheidung in Zeiten von Netflix und Co. ja oft nicht leicht fällt, hier eine kleine Auswahl an Filmen, die ich kürzlich gesehen habe.

The Help

Mississippi in den 60er Jahren. Es geht um das Verhältnis von weißen Amerikanern, die schwarze Hausmädchen beschäftigen. Absolut sehenswert durch die starken Charektere, durch den Witz, durch den Mut auf beiden Seiten, sich gegen den Strom der Gesellschaft zu stellen. Der Film behandelt ein ernstes Thema, doch die Charaktere und die Situationen sind teilweise so witzig, dass dieser Film eine Balance aus traurigen, dramatischen und lustigen Momenten schafft.

Song for Marion

Ich muss es zugeben, ich habe praktisch von der ersten Minute an geheult. Vielleicht war ich an diesem Tag in einer besonders emotionalen Stimmung, aber es ist schon so, dass ich ziemlich nah am Wasser gebaut bin. Im Film geht es um eine krebskranke Frau, die für ihr Leben gern im Chor singt. Ihr Mann ist davon nicht begeistert, findet es sei zu anstrengend für sie. Die meiste Zeit ist er mürrisch und teilweise sehr hart. Mit seiner Art überspielt die tiefe Traurigkeit und seine Angst, seine Frau zu verlieren.

Der Film spielt in einer typischen kleinen Ortschaft in England. Besonders gelungen fand ich die Momente, in denen das Ehepaar alleine zu Hause ist und wie sie dort miteinander umgehen. Man spürt wie sehr sich die beiden lieben, ohne dass es kitschig oder übertrieben wird. Ganz toll, auch witzig, ganz traurig!

O’Horten

Über diesen Film dürfte man eigentlich nicht mehr als zehn Sätze verlieren. Warum? Weil man dann vermutlich mehr schreiben würde, als im gesamten Film gesprochen wird.
Deshalb finde ich ihn so schön. Er ist leise, er hat, wie ich finde, den typischen skandinavischen Witz, der nicht viel Worte braucht, sondern in den Situationen und Bildern steckt. Mein Highlight ist ausserdem die wunderschöne norwegische Winterlandschaft und das Blitzeis. 😉

New in Town

Leichte Kost zum Abschalten- haha. Ein Film, der mit einer Schneelandschaft beginnt, kann so schlecht nicht sein. Und so ist es auch hier, die Story ist nichts Neues und schon ziemlich klischeehaft, doch die Charaktere haben sie sehr lustig und liebenswürdig hinbekommen. Ein Film, wenn man einfach entspannen und ein bisschen Lachen möchte.

Welchen Film habt ihr zuletzt gesehen?

LG,

p.

Advertisements

Veröffentlicht von

irgendwieblog

Hej Hej! Ich heiße Lisa und möchte einfach ein paar Ideen, Tipps und Inspirationen teilen. Ich koche gerne ohne Rezept. Ich liebe Mode und Kosmetik und Pinterest.

4 Gedanken zu „Herbstzeit Filmezeit“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s