Obstsalat mit Quinoa-Crunch

Quinoa-suess-1

Heute bin ich mit dem Appetit nach Obstsalat aufgewacht. Nach der Uni kaufte ich Äpfel, Mandarinen, zwei Birnen, eine Kakifrucht, einen Granatapfel und zwei Bananen (die es aufgrund eines spontanen Meinungs- bzw. Appetitswechsels doch nicht in den Salat geschafft haben). Nach einem anfänglichen Motivationstief in Anbetracht der Schnippelarbeit und einer freundlichen Nachricht meiner Schwester: ‚Ich kann gerne dein Obst schneiden, dann kannst du für mich 10 Stunden arbeiten gehen‘, war ich erstaunlich schnell fertig.

Wenn ich Obstsalat nicht pur esse, dann mag ich vor allem Nüsse dazu. Beim Stöbern durch verschiedene Rezeptvideos sah ich letztens ein Rezept für crunchige Quinoa-Schokolade. Ungekochter Quinoa wurde da zunächst in einer Pfanne angeröstet. Ich wollte das unbedingt ausprobieren, weil es so super einfach aussah und dennoch spannend.

In meinem Schrank fand ich noch genau 100g Quinoa. Ein bisschen stutzig wurde ich, als ich nochmals die Anleitung auf der Rückseite las. Um die Bitterstoffe aus der äußersten Schale zu entfernen, soll man den Quinoa mit heißem Wasser abspülen. Ich stellte mir kurz vor, wie ich fluchend versuchte diese Mini-Körnchen zu trocknen, weil ich Angst haben würde, dass das Ganze ansonsten nicht knusprig wird. Also ließ ich es und schüttete den Quinoa direkt aus der Packung in die Pfanne. Ok, ich mache es nicht spannender als es ist 😉 – es funktioniert und schmeckt überhaupt nicht bitter!

Obstsalat

Die Zutaten:

100g Quinoa
1-2 EL brauner Zucker*
2 Prisen Salz

* Wenn ich das Rezept nochmal mache, dann nehme ich nur 1 EL Zucker, da es schon ziemlich süß wird. Ich schätze, meinem Freund würde es mit 2 EL Zucker besser schmecken. Entscheidet da nach eurem persönlichen Geschmack.

Ein Stück Backpapier ausbreiten, auf dem der fertige Quinoa später verteilt wird und auskühlt.

Den Quinoa bei mittlerer Hitze in einer Pfanne goldbraun anrösten. Das dauerte bei mir etwa 5 Minuten. Dann den Zucker+Salz dazu und fleißig umrühren, der Zucker löst sich auf und es wird einfach noch 3-4 Minuten weitergerührt. Dann die Masse auf das Backpapier geben, flach ausbreiten und abkühlen lassen.

Nach dem Auskühlen kann der Quinoa zerbröselt und in einem Schraubglas aufbewahrt werden.

Beim nächsten Mal werde ich ein paar Gewürze dazu ausprobieren…das bleibt euch also überlassen.

Obstsalat-mit-gerösteten-Quinoa

Ihr könnt den Quinoa-Crunch knabbern, in Joghurt rühren oder langweiliges Müsli aufpeppen.

Aufpeppen? Das klingt so, als hätte ich keine Ahnung mehr von aktuellen Trendwörtern und würde eins benutzen, dass mir noch im Gedächtnis hängengeblieben ist, um nicht ‚verfeinern‘ zu schreiben, weil sich das wiederrum ein wenig zu steif anhört. Zwickmühle. Aber ich sage euch, so kurz vor der 30 steckt man in vielen Zwischenwelten. Kein Teenie mehr und auch kein richtig krass Erwachsener. Mit Ende zwanzig kann man sich in der Uni noch zwischen die Jüngeren mischen ohne als alt identifiziert zu werden. Bei Gesprächsthemen oder bestimmten Schwerpunktsetzungen sieht es schon ein bisschen anders aus. Vieles, was ich so aufschnappe finde ich einfach lustig oder geht mir auf die Nerven. Mit Ende 20 könnte ich allerdings auch schon Kinder haben und verheiratet sein. Das wäre auch nichts Ungewöhnliches. Aber ich schweife ab…Es ging ja um DIE Quinoa. Verzeiht mir, dass ich DER schreibe, ich kann mich mit DIE einfach nicht anfreunden.

LG,

p.

Advertisements

Veröffentlicht von

irgendwieblog

Hej Hej! Ich heiße Lisa und möchte einfach ein paar Ideen, Tipps und Inspirationen teilen. Ich koche gerne ohne Rezept. Ich liebe Mode und Kosmetik und Pinterest.

3 Gedanken zu „Obstsalat mit Quinoa-Crunch“

  1. Das ist wirklich eine tolle Idee mit dem Quinoa-Crunch. Ich stelle mir das gerade als Teigboden für Tartelettes vor…und es formt sich auch schon ein Rezept in meinem Kopf. Danke für die Inspiration – ich glaube, ich weiß, was ich morgen backen werde. 🙂

    Liebe Grüße!
    Jenni

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s